Service-Hotline: 02443 - 98 09 33 (Mo.-Fr. 08:30-17:00 Uhr)

Sprachauswahl
Bis zu 10 Jahre Garantie

Schamwand

Schamwand für Urinal, Toilette & WC

Schamwände oder Urinaltrennwände - Privatsphäre und Hygiene in Toiletten

An Orten, die von vielen Menschen frequentiert werden, lassen die Kommunen oder der Betreiber bzw. Besitzer eines Gebäudes häufig öffentliche Toilettenanlagen errichten. Derartige sanitäre Einrichtungen gibt es an öffentlichen Straßen und Plätzen, aber auch in Ämtern und sozialen Einrichtungen, Gebäuden mit Publikumsverkehr und in größeren Firmen. In solchen stark frequentierten Sanitäreinrichtungen werden häufig Schamwände, auch Urinaltrennwände genannt, installiert.


Was ist eine Schamwand?

Bei diesem Produkt handelt es sich um eine Trennwand aus leichten, abwaschbaren Materialien, die auf vielen Herrentoiletten zwischen mindestens 2 Urinalen installiert werden. Die Urinaltrennwände haben eine doppelte Funktion. Zum einen gewähren sie auch in einer öffentlichen Toilette mit ihrem steten Kommen und Gehen ein Minimum an Privatsphäre. Das erhöht das Wohlbefinden der Nutzer beträchtlich, denn die meisten Menschen mögen es nicht, wenn sie bei der Erledigung ihres intimen Geschäfts den Blicken anderer ausgesetzt sind. Eine zweite Funktion der Urinaltrennwand besteht darin, einen gewissen Schutz gegen Spritzer zu gewähren. So modern Schamwände auch anmuten, wurden Überreste solcher Installationen bereits im antiken Ägypten und China in den Ruinen von Tempeln gefunden. In Europa kamen Urinaltrennwände erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts auf, als in Paris die ersten öffentlichen Toilettenanlagen der Neuzeit gebaut wurden. In den Jahrhunderten zuvor war es weit verbreitet, die Notdurft öffentlich an einem geeigneten Ort zu verrichten. Mit der Verbesserung der hygienischen Grundlagen entwickelte sich auch das Schamgefühl stärker und Menschen wollten auch bei der Benutzung öffentlicher Toiletten ihre Privatsphäre wahren. Aus diesem Grund entstand der Bedarf zur Installation von Schamwänden in öffentlichen Toiletten.

Welche Vorteile haben Urinaltrennwände?

Wenn Benutzer die Wahl haben, bevorzugen sie Toiletten, die mit Urinaltrennwänden ausgestattet sind, weil sie sich dort wohler fühlen. Schließlich können sie nicht beim Urinieren beobachtet werden. Bei Toiletten, deren Benutzung kostenpflichtig ist, schlägt sich dieser Vorteil in Mehreinnahmen nieder. Wenn Du für die Benutzung einer Toilette bezahlen musst, erwartest Du dafür ja auch Sauberkeit, guten Service und eine moderne, hygienische Ausstattung. Wird der Einsatz von Schamwänden gleich von Anfang an geplant, können die Urinale dichter nebeneinander montiert werden, da die Trennwände als Spritzschutz fungieren. Dadurch erhöht sich die Kapazität der Toilettenanlage.

In manchen Fällen fungieren Urinaltrennwände sogar als Werbeträger, da sich die glatte, undurchsichtige Oberfläche ausgezeichnet zum Anbringen von Plakaten oder Aufklebern eignet.
Da Schamwände aus dünnem und leichten Material bestehen und keine tragende Funktion haben, lassen sich auch bereits existierende Toilettenanlagen sehr einfach damit nachrüsten. Es sind keine umfangreichen Montagearbeiten notwendig.

Welches Material wird für Urinaltrennwände verwendet?

Zum Einsatz kommen Schamwände aus satiniertem ESG Glas (Einscheiben-Sicherheitsglas) oder Aluminiumverbund.
Schamwände aus ESG Glas machen einen wertigen Eindruck. Der Zusatz "Satiniert" bedeutet, dass es sich um undurchsichtiges Glas, in der Umgangssprache auch Milchglas genannt, handelt. ESG Glas ist für den Einsatz als Urinaltrennwand bestens geeignet. Die Scheiben sind 6 mm dick und 6x härter als normales Glas. Sie sind unempfindlich gegen Kratzer, bruchfest, widerstandsfähig gegen fast alle Chemikalien und lassen sich leicht reinigen.

Auch Schamwände aus Aluminium sind für den Einsatzzweck bestens geeignet. Eine Variante besteht aus 3 mm dicken Alubrush. Das ist silberglänzendes Aluminium mit matter Oberfläche. Die andere Variante besteht aus 4 mm dicken Aluverbund in Weiß. Auch dieses Material ist sehr leicht, widerstandsfähig und leicht zu reinigen.

Um die Verletzungsgefahr auszuschalten, sind alle Ecken und Kanten natürlich abgerundet oder abgeschliffen. Die Schamtrennwände sind in rechteckiger Form oder als Design-Trennwände erhältlich. Halterungen aus Edelstahl sind im Lieferumfang bereits enthalten. Wenn Du möchtest, kannst Du die Urinaltrennwände auch als Werbemittel nutzen, da sie der Hersteller auf Wunsch auch ab Werk bedrucken lassen kann.

Sauberkeit ist oberstes Gebot

Besucher legen in einer öffentlichen Toilette den größten Wert vor allem auf die Sauberkeit der Anlage. Dazu gehören nicht nur WC- Schüsseln, Urinale und Waschbecken, sondern auch die Urinaltrennwände. Leider werden letztere oft als Untergrund für Graffiti benutzt. Um den guten Eindruck der Toilettenanlage zu erhalten, sollten sie regelmäßig entfernt werden. Hierbei kommt der Vorteil zu Gute, dass die Schamwände leicht zu reinigen sind und dabei, falls es nötig sein sollte, auch aggressive Mittel eingesetzt werden können.


Wir bieten Schamwände aus satiniertem ESG-Glas oder aus Aluminium-Verbund an:

Schamwand WC-Trennwand Urinal Trennwand ESG Glas
Lieferzeit: 8-12 Arbeitstage
ab: 88.35 €
In den Warenkorb
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Schamwand WC-Trennwand Urinal Trennwand Alu
Lieferzeit: 8-12 Arbeitstage
ab: 77.63 €
In den Warenkorb
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
im Warenkorb 0.00 €
Zur kasse gehen
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Rückruf vereinbaren

Rückruf vereinbaren

Aufmaß & Montage

Rückruf vereinbaren

Lieferung & Versand

 

Wir liefern nach Deutschland, Österreich, Luxemburg, Belgien und Spanien.

 

Lieferfrist:
10-15 Arbeitstage
ESG-Glas: 15-20 Arbeitstage


Versandkosten (DE):
Standard: 11,50 €
Spedition: 38,80 €

 

Versandkostenfrei ab 1000€ Bestellwert.

Magazin