Fragen zum Bestellvorgang: 02445 - 312 92 93

Sprachauswahl

Tassenhalter: Die Becherbar bringt Ordnung ins Tassenchaos

Tassenhalterung: Becherbar von Schön und Wieder Du hast wunderschöne Becher und möchtest sie nicht im Schrank verstecken? Du möchtest mit dem Wohnmobil oder dem Wohnwagen verreisen, weißt aber nicht, wohin mit deinen Bechern? Du hast eine nackte Stelle an deiner Wand, die noch sinnvoll genutzt werden soll? Oder du leidest in deiner Wohnung unter Platzmangel? Oder du möchtest eine unschöne Stelle an der Wand verdecken? Für alle diese Fälle bietet sich unsere ultraleichte, edle Becherbar an. Sie ist ein absoluter Eyecatcher, ein Blickfang für dein Zuhause oder dein Wohnmobil. Und auch beim Campen im Wohnwagen sorgt die Becherbar für neidische Blicke. Egal, ob Gebrauchsbecher oder die handbemalten Becher aus dem Urlaub, die Becherbar bietet mit ihrem zeitlos schönen, klassischen Design den idealen Rahmen für alle deine Becher.

In Farbtönen, die deiner Wand schmeicheln

Sie ist in zwei neutralen Farbvarianten erhältlich: weiß und metallic. Diese Farben schmeicheln deinen Bechern und betonen deren Schönheit. Aber auch wenn die Becher im Gebrauch sind: Das klassische Design und die neutralen Farben umschmeicheln auch deine Wand ohne aufdringlich zu wirken.

Mit patentierter Schwebelochhalterung

Die Becherbar ist superpraktisch. Mit einem einzigen Handgriff kann man die Becher schnell und unkompliziert in unsere patentierte Schwebelochhalterung setzen. Diese hält deine Becher fest in der Luft. Wenn du mit deinem Wohnmobil einen Unfall hast, so sitzen deine Becher fest an ihrem Platz. Mag das Wohnmobil auch Schrott sein – die Becher sind es nicht! Die Schwebelochhalterung ist so konzipiert, dass sie deine Becher von fünf Seiten festhält. Die beiden geraden Seiten verhindern ein seitliches umkippen. Die obere, stark gewölbte Seite hält den Becher von oben fest und die untere Seite wird leicht gebogen. Sie fixiert den nach innen gerundeten Becherboden. Schließlich hält auch noch deine eigene Wand den Becher von hinten fest. Durch unsere patentierte Schwebelochhalterung sitzt der Becher bombenfest in seiner Schwebelochhalterung.
Tassenhalterung Alu brushed
Variante in Alubrushed (Butlerfinish)

Absolut erschütterungssicherer Halt deiner Becher

Die Becherbar ist so konzipiert, dass sie absolut erschütterungssicher ist. Dadurch kann sie auch problemlos in Wohnmobilen angebracht werden kann. Sie hält die Becher fest in der Schwebelochhalterung. Mit den Saugnäpfen hält sie sogar auf Glas. Sie ist ultraleicht, bruchfest und vermindert das Klappern deiner Becher im Wohnmobil. Die Becherbar ist patentiert, wird von uns hergestellt und direkt an dich geliefert.

Für Standardbecher geeignet

Die Becherbar kann für 4 Standardbecher mit ca. 200 ml Inhalt und einer Höhe von bis zu 9,7 cm genutzt werden. Dies entspricht den meisten handelsüblichen Bechern. Die Becherbar selbst ist montiert 60,8 cm breit und 14,9 cm hoch.
passt auch in mobile Heime
Die Tassenhalterung passt perfekt in deinen Wohnwagen oder dein Wohnmobil

Drei Möglichkeiten zur Befestigung

Die Becherbar kann auf drei Weisen an deiner Wand und deinen Schränken befestigt werden: Durch kleben, durch Saugnäpfe und durch Schrauben. Ja, es gibt sogar die Möglichkeit, sie an deiner Fensterscheibe oder Glastür anzubringen. Um die Becherbar an deiner Fensterscheibe oder der Glastür anzubringen, empfehlen wir, die Saugnäpfe (optionales Zubehör) zu verwenden. Diese halten problemlos auf glattem Glas. Wir liefern die Becherbar mit Klebestreifen und Klapperstopp. Saugnäpfe und Schrauben können mitbestellt werden.

Mit Klapperstopp

Der Klapperstopp ist bei Bedarf, z. B. im Wohnwagen oder Wohnmobil, auch leicht anzubringen. Die mitgelieferten Filzpads sind von einer Seite selbstklebend und werden hinter die großen Auswölbungen einer jeden Becherhalterung an die Wand geklebt. Wenn Sie nun mit dem Wohnmobil fahren, reduziert sich das Klappergeräusch auf ein Minimum. Tassenhalterung mit Klapperstop Die Becherbar bietet ein klassisches und formschönes Design für jeden Haushalt. Dazu ist sie überaus praktisch und zudem kinderleicht in der Montage. Übrigens: Die Becherbar sieht nicht nur allein sehr schön aus. Auch zwei oder drei untereinander oder versetzt gehängt sehen toll aus und bieten Platz für noch mehr Becher. Warum sich also auf 4 Becher reduzieren?

Montageanleitung

Die Becherbar wird von uns sicher verpackt geliefert. Bitte öffne die Verpackung und entnehme die Becherbar. Entferne die Schutzfolien. Falls noch Reste vom Fräsen (Späne) vorhanden sein sollten, so wische sie einfach ab. Die hintere Seite erkennst du an der breiten Fräskante. Die Vorderseite ist einheitlich durchgängig. Biege die beiden Seitenteile nach hinten um. Bitte nicht nach vorne biegen. Die Becherunterseite wird später durch einen Druckmechanismus festgehalten. Um diesen zu aktivieren, brauchst du die Becher, die später in der Becherbar ihren Platz finden sollen. Der Druckmechanismus wird ausgelöst, wenn man die kleine Rundung, die den Becherboden festhalten soll, zweimal nach hinten umknickt. Aber Vorsicht! Knickt man zu stark um, so hält der Becher nicht mehr. Deshalb den entsprechenden Becher nehmen, der später dorthin soll, und die beiden Fräskanten vorsichtig etwas umknicken. Dann den Becher nehmen und ausprobieren, ob er sitzt. Hat er noch keinen optimalen Sitz, den Becher wieder entnehmen und etwas mehr umknicken. So weitermachen, bis der Becher passt. Nun ist die Becherbar bereits so, wie sie später an der Wand hängen wird.

Montage mit Klebestreifen:

Säubere den Untergrund, auf den du die Becherbar kleben möchtest und warte, bis keine Feuchtigkeit mehr auf dem Untergrund vorhanden ist. Dann markiere die Stelle an der du die Becherbar anbringen willst, damit sie später gerade hängt, von beiden Seiten. Bedenke dabei bitte, dass die Markierung hinterher von der Becherbar verdeckt werden sollte. Entferne die Schutzfolie auf einer Seite des Klebestreifens und klebe den Klebesteifen auf die Becherbar über die ausgefrästen Löcher und zwar so, dass der Klebestreifen später die Wand berühren kann. Das machst du auch mit dem zweiten Klebestreifen. Dann entfernst du von den beiden Klebestreifen die andere Schutzfolie. Jetzt klebst du die Becherbar auf die markierte Stelle. Warte noch kurze Zeit, damit der Kleber anziehen kann. Teste vorsichtig, ob der Untergrund dauerhaft genug Haftung ermöglicht. Falls ja, so ist die Becherbar nun einsatzbereit. Sollte die Klebekraft allerdings nicht ausreichen, so kann die Befestigung auch mit Saugnäpfen erfolgen.

Befestigung mit Saugnäpfen: (optionales Zubehör)

Klebe die Klebestreifen auf die Endstücke der Becherbar, so als ob du sie ankleben wolltest. Ziehe bitte nicht die Schutzfolie ab. Stattdessen machst du mit einem Cutter oder einem scharfen Messer Schlitze in die Klebefolie und zwar dort, wo die Bohrlöcher sind. In diese steckst du nun die Metallhaken der Saufnäpfe. Bitte achte darauf, dass sich die Mitte der Saugnäpfe außerhalb der Becherbar befindet. Nun kannst du die Becherbar an glatten Oberflächen, wie z. B. Fensterglas, anbringen. Dazu drückst du die Saugnäpfe einfach auf die gewählte Fläche. Bringe die Saugnäpfe waagerecht an. Bitte beachte, dass sich zwei Saugnäpfe oberhalb der Becherbar befinden müssen, die beiden anderen sollten sich unterhalb befinden. Dabei dürfen sich die Mittelstücke der Saugnäpfe nicht hinter der Becherbar befinden (siehe Bild). Jetzt prüfe noch, ob die Becherbar den Belastungen gewachsen ist. Sollten die Saugnäpfe der Belastung nicht standhalten, so empfiehlt sich die Befestigung mit Schrauben.

Befestigung mit Schrauben: (optionales Zubehör)

Fixiere die Bohrschablone mittels einiger Klebestreifen an der Wand. Bitte achte darauf, die Bohrschablone waagerecht aufzuhängen. Prüfe vorab, ob sich Stromleitungen hinter den eingezeichneten Kreuzen in der Schablone befinden. Falls ja, darfst du dort selbstverständlich nicht bohren und musst die Schablone umhängen. Nun bohrst du vier Löcher in die Wand und zwar dort, wo die Kreuze in der Schablone eingezeichnet sind. Entferne die Schablone und setze nun die beiliegenden Dübel ein. Schraube nun die Schrauben ein, aber achte darauf, dass die Schraubenköpfe noch ca. 4 mm aus der Wand herausstehen müssen. Jetzt schneidest du die rückwärtig angebrachten Haftstreifen mit einem Cutter oder scharfen Messer an der Becherbar dort ein, wo die Schraubenlöcher angebracht sind. Schlitze die Schraubenlöcher von oben bis unten auf. Nun kannst du die Becherbar mit leichtem Druck auf die Schrauben drücken. Beachte bitte, dass die Schraubenköpfe durch die runden Aussparungen der Bohrlöcher gedrückt werden müssen. Wenn dies mit allen vier Schrauben passiert ist, ziehst du die Becherbar so lange nach unten, bis sie am Ende des Führungsschlitzes einrastet. Von Zeit zu Zeit sollte nochmal nachgeprüft werden, ob die angeklebte oder mit Saugnäpfen festgemachte Becherbar noch fest an der Wand ist.

Befestigung des Klapperstopps:

Bei Bedarf kann der Klapperstopp angebracht werden. Dies empfiehlt sich insbesondere bei Wohnmobilen. Mitgeliefert werden vier selbstklebende Filzpads. Diese werden hinter die großen Auswölbungen für Becher geklebt. Dazu bitte die Schutzfolie abziehen und die Pads so hinter die Auswölbungen kleben, dass sie von ihnen vollständig verdeckt werden. Sie sollten die Pads so tief wie möglich anbringen, da sich dadurch das Klappergeräusch zusätzlich reduziert. Zusätzlich und passend zur Becherbar bieten wir individuell bedruckbare Becher an. Diese findest du hier.
im Warenkorb 0.00 €
Zur kasse gehen
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Rückruf vereinbaren

Rückruf vereinbaren

Aufmaß & Montage

Rückruf vereinbaren

Magazin

Katalog Download

Hier steht unser aktueller
Katalog als PDF zum
Download für dich bereit!

Katalog Download