Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern
Laden...

ESG-Glas für Rückwände

ESG-Glas ist die Abkürzung für Einscheiben-Sicherheitsglas. Das Glas geht nach der Bearbeitung (bohren, schneiden, etc.) in einen Ofen und wird dort auf ca. 600 °C erhitzt und danach rasch abgekühlt. Diesen Vorgang nennt man auch Vorspannen, da hier sowohl Zug- als auch Druckspannungen im Glas durch die thermische Veränderung entstehen. Diese Spannungen sind für die sogenannte Krümelbildung verantwortlich, sollte es zu einem Bruch der Glasscheibe kommen. Eine gewöhnliche Glasscheibe zerfällt bei einem Bruch in große und kleine Scherben, die aufgrund ihrer Größe ein erhebliches Verletzungsrisiko mit sich bringen. Bei einer Glasplatte aus ESG-Glas verhält es sich anders: Die Platte zerspringt in tausende kleine unregelmäßige Würfel mit relativ stumpfen Kanten, die allenfalls ein paar Kratzer, nicht aber tiefe Schnittverletzungen verursachen können.
Im Gegensatz zu herkömmlichem Glas kommt ESG-Glas besser mit Temperaturschwankungen (z.B. hinter dem Herd!) klar und verfügt über eine viel höhere Biegefestigkeit.
Typische Einsatzgebiete von ESG-Sicherheitsglas sind Glastüren, Duschkabinen, Trennwände in der Gastronomie, Seitenverglasung am PKW sowie Küchenrückwände, Duschrüclwände, Spritzschutz, Herdabdeckplatten und viele mehr.

 

 

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 


Du hast Schwierigkeiten oder Fragen? Wir helfen Dir gerne!

Ruf uns unter 02443 98 09 33 an oder schreibe uns eine E-Mail: info@schoen-und-wieder.de

Wir freuen uns auf Dich!

© 2021 Schön und Wieder